Verein zur Förderung
körperbehinderter und chronisch kranker
Kinder und Jugendlicher e.V.

Aktuelles & Aktivitaeten

Ferienlager Naturbad Buschmühle

Unser Zeltlager fand dieses Jahr wieder in der Buschmühle bei Ohorn statt. Wir hatten viele tolle Erlebnisse.
Als erstes fuhren wir zur Sommerrodelbahn nach Oderwitz. Später besuchten wir noch einen Reiterhof, wo die Kinder die Pferde putzen und natürlich auch reiten durften.
Im Freizeitpark Oskarshausen wagten einige Kinder den Wolkensprung aus 5m Höhe, fuhren Karussell und hatten Spaß an den vielen anderen Attraktivitäten.
Wir fuhren mit dem Zug nach Dresden, besuchten eine Alpakafarm.
Bei Ottendorf Okrilla spielten wir Fußballgolf, jeder machte mit so gut er konnte.
Da das Wetter sehr schön war, konnten wir in der Buschmühle im See oft baden. Abends haben wir noch eine Schatzsuche durch das ganze Gelände gemacht und gegrillt.
Alle hatten sehr viel Spaß und freuen sich schon auf´s nächste Jahr! Dank an die Firma Saegeling Medizintechnik für die finanzielle Unterstützung!


neue Drechselbank

Ein herzliches Dankeschön an die Mitarbeiter der Firma "DAS". Durch Ihre großzügige Spende waren wir in der Lage, die von uns erwünschte Drechselbank anzuschaffen. Hierfür möchten wir uns herzlich bedanken. Wir konnten somit unseren Maschinenpool erweitern und werden zukünftig den Kindern ein "altes Handwerk" näherbringen.
Mit freundlichen Grüßen,
das Team der Holzwerkstatt der GTB


Es ist vollbracht

Und da die Mail vom Protagonisten Matthias es nicht besser beschreiben kann, haben wir sie hier veröffentlicht!

Liebe Sponsoren,

wir haben es alle geschafft: das Spendenziel wurde erreicht und wir haben die stolze Summe von 4004,40 € gemeinsam zusammenbekommen. Ich bin so unsagbar glücklich, dass sich die viele Zeit und harte Arbeit derart gelohnt hat. Ich muss gestehen, dass ich mich über jede einzelne E-Mail wahnsinnig gefreut habe und sich so Stück für Stück ein Puzzle zusammensetzte. Das sich daraus ergebende Bild zeigt, dass wir alle zusammen und jeder Einzelne etwas Wertvolles gestalten und bewegen kann.

Ich sage Danke...

... an Euch Sponsoren, denn ohne Eure starke Bereitschaft, Eure Geldbeutel zu öffnen und so großzügig zu spenden, wäre niemals dieser Riesenbetrag am Ende erzielt worden,

... an meine Familie, denn sie musste viele Stunden auf mich verzichten, wenn ich wieder trainieren oder an der Organisation war. Außerdem haben sie ab der ersten Minute die Idee mitgetragen und so wunderbar mitgestaltet,

... an Konstantin und Stephan, die mich die lange Strecke begleitet haben und deren großer Windschatten meine Beine schonten, deren Unterhaltung die Tour kurzweilig machte und die Nacht erträglich gestaltete,

... an den Rollimaus-Verein und deren Mitglieder, da sie jeden Tag für die Kinder und Jugendlichen da sind und sie begleiten sowie mich und meine Idee so offen empfangen haben,

... an Nadine und Andreas, dass sie mich ausgelaugten Radler empfangen und versorgt haben und in Bereitschaft standen, um ganz kurzfristig Feuerwehr zu spielen und mich irgendwo im tiefen Brandenburg aufzulesen.

Liebe Grüße
Matthias

Mehr findet ihr auf der extra für diese Aktion erstellt Webseite von Matthias www.radler-helfen.de


Was für ein sportlicher Ehrgeiz! Seid Ihr mit dabei uns zu unterstützen?! Aber lest selbst unter folgendem Link - es geht um die Wunscherfüllung des Projektes Liegetherapierad!
www.radler-helfen.de


Spende der Volksbank und was daraus wurde...

Die Volksbank Dresden-Bautzen eG und hier speziell die Filiale in Großröhrsdorf überraschte die Kinder des Wohnheimes im Dezember 2020 mit Süßigkeiten, kleinen Geschenken und einer Spende von 250 €.
Diese ermöglichte den Kindern die Teilnahme an Reittherapien.
Gerade die Zeit im Lockdown erlaubte uns glücklicherweise vermehrt mit unseren Kindern reiten zu gehen. Das bietet neben dem Ausflug aus dem Alltag auch viele therapeutische Aspekte.
Die Entwicklungsförderung und Kompensation körperlicher, seelischer und sozialer Beeinträchtigungen stehen im Focus, reiterliche Fähigkeiten sind dagegen „fast“ nebensächlich.
Stets schauen wir nach so einem Tag in strahlende Kinderaugen und hören stolze Berichte wie z.B „ich habe selbst ein Pferd geführt“ ,„ich bin freihändig geritten“oder „ich saß verkehrt herum auf dem Pferd“.
Wir danken hiermit von Herzen den Mitarbeitern der Volksbank in Großröhrsdorf, insbesondere Frau Müller-Karraß.


Seiten   1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 Archiv